Unsere Materialien:
zertifiziert und recycelt

kaala yoga - taschen und rucksäcke für deine yogapraxis

Wir nutzen Material, das schon existiert

Unsere Taschen und Rucksäcke bestehen aus MIPAN® regen, einem recycelten Nylon des koreanischen Faserspezialisten Hyosung. Hyosung produziert neuen Stoff aus Industrieabfällen, die bei der Produktion von Nylongarn entstehen. Daher entstehen durch das Recycling auch keine Qualitätsverluste. Das recycelte Nylon ist also genauso langlebig und abriebfest wie herkömmliches Nylon. Noch besser: Wir verwenden etwas, das schon existiert und somit nicht im Müll landet. Und die Herstellung verbraucht weniger Ressourcen als die von herkömmlichem Nylon.

Auch das Innenfutter unserer Taschen besteht aus Material, das bereits existiert. Wir verwenden dafür recycelte PET-Flaschen. Dieser Herstellungsprozess ist zwar teuer, aber er verbraucht weniger Energie und Wasser als die Produktion von neuem Polyester.

Peta Approved vegan

Alle kaala-Produkte sind komplett frei von tierischen Bestandteilen. Bei uns gibt es keine Logo-Patches oder Anhänger aus Leder, keine Knöpfe aus Horn oder Perlmutt. Auch die Kleber sind vegan. Für unsere Taschen muss kein Tier leiden.

bluesign® approved fabric

Stoffe und Hardware unserer Yogataschen sind bluesign®-zertifiziert. Das Siegel steht für eine möglichst umweltschonende und transparente textile Lieferkette sowie für gesundheitlich unbedenkliche Endprodukte.

„Gesundheitlich unbedenklich“ heißt aber nicht schadstofffrei. Fluorcarbone (PFC), die deine Yogatasche wasserabweisend machen, aber als toxische Stoffe ins Grundwasser gelangen können, sind unter bluesign® erlaubt. Wir gehen einen Schritt weiter: Ab 2022 sind unsere Taschen PFC-frei.

Peta approved vegan - yogataschen und yogarucksäcke

Unser wohlüberlegter Kompromiss: synthetische Fasern

Unsere Yogatschen müssen viel aushalten und sollen lange leben. Wir brauchen also Stoffe, die reiß- und abriebfest sind. Gleichzeitig müssen sie leicht sein – der Rucksack soll deine Schultern entlasten. 

Nylon erfüllt diese Anforderungen: Es ist so robust, dass es sogar zu Kletterseilen und Fallschirmen verarbeitet wird. Auch Stoff aus recycelten PET-Flaschen hat Eigenschaften, die für Taschen praktisch sind: Er ist formstabil und langlebig. Aber: 

Nylon ist ein Polyamid, PET ist Teil der Polyester-Familie. Sowohl das Außenmaterial als auch das Innenfutter bestehen somit aus synthetischen Fasern. Diese basieren auf Erdöl und sind nicht biologisch abbaubar.

Natürliche Fasern wären zwar biologisch abbaubar, ein Rucksack aus Baumwolle geht aber viel zu schnell kaputt und wird zu Abfall, den wir vermeiden wollen. Langlebigkeit ist für uns der Kern eines nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen, und in Bezug auf Langlebigkeit ist Nylon unschlagbar.

kaala Yoga - Detailansicht
Praktische Reißverschlüsse bei Yogatasche

Unser Blick in die Zukunft

Wir wissen: die Modeindustrie ist ein großer Teil des Klimaproblems. Der Anteil der Bekleidungs- und Schuhindustrie am weltweiten CO2-Verbrauch liegt bei 8%. Das ist mehr als der komplette Flug- und Schiffsverkehr zusammen. Laut Greenpeace landen allein in Europa jährlich 4,3 Millionen Tonnen Kleidung im Müll. Wir müssen also dringend neue Wege finden, schonender mit Mensch und Natur umzugehen.

Unser Weg ist die Langlebigkeit. Produkte mit langer Lebenszeit verringern unseren Konsum und die Menge an Textilmüll. Unsere nächsten Schritte:

1. Im Laufe des Jahres 2022 befreien wir unsere Taschen und Rucksäcke von PFC.

2. Wir entwickeln niederschwellige Reparaturmöglichkeiten. Wenn doch mal der Reißverschluss deines geliebten Rucksacks hakt, soll es leicht sein, ihn auszutauschen.

Du hast noch Fragen?

Möchtest mehr über Fluorcarbone wissen? Unsere Lieferketten nachvollziehen? Oder hast du Kommentare und Ideen für Verbesserungen? Dann schick uns gerne deine Nachricht!

Zum Kontaktformular